Aktuelle Zeit: Freitag 18. Oktober 2019, 09:06

Radex 100 Restauration

Aktive Themen

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 BeitragVerfasst: Sonntag 15. September 2019, 14:57   

Registriert: Sonntag 15. September 2019, 14:45
Beiträge: 10
Moin Moin mit der Bitte um Hilfe,
habe mich gerade entschlossen bei euch Mitglied zu werden und bringe morgen die Anmeldung zur Post,
dieses Hobby der Restauration macht doppelt Spaß im Kreise Gleichgesinnter.
Ich fahre mein Leben lang Motorrad und habe auch schon einige Rädchen restauriert.
Ich bin seit vielen Jahren stolzer Besitzer einer Express Radex 100,Baujahr 1953, zerlegt und in Kartons verpackt,mit Papieren.
Nun endlich finde ich die Zeit das Maschinchen zu restaurieren,bin nun Rentner mit Zeit und Muße.

Leider sind in den Jahren irgendwann die kompletten Räder abhanden gekommen,alles andere ist vorhanden.
Ich suche die kompletten Naben,einschließlich der Innenteile wie die Bremsen,das Kettenritzel mit der Aufnahme ist vorhanden.
Felgen und Speichen könnte ich wohl separat erwerben,toll wäre wenn noch jemand komplette Räder zu meinem Erwerb hätte.

Mit ganzen vielen Grüßen an alle,
Gunni


Nach oben
 Profil  
 BeitragVerfasst: Donnerstag 19. September 2019, 10:41   

Registriert: Sonntag 15. September 2019, 14:45
Beiträge: 10
Moin an alle,
ich muß meinen Beitrag etwas korrigieren,
mein Express Radex 100 ist ein Baujahr 1952,Motornummer und Fahrgestellnummer ist identisch mit dem
Typenschild,
laut den Papieren ist die Erstzulassung aber erst 1953 erfolgt.
Falls sich jemand auskennt noch eine Frage:
Das Kettenritzel hat eine Aufnahme für das Hinterrad mit vielen kleinen Rechtecken auf der Radseite,
greifen diese direkt in die Hinterradnabe oder ist dort noch ein Teil dazwischen z.B.eine Art Ruckdämpfer?
Meine Fragen lesen sich sicher seltsam,aber ich habe dieses Motorrad vor bald zwanzig Jahren
zerlegt und weggepackt,
ich kann mich einfach nicht mehr an alle Details erinnern.
Da ich weder das Vorder-noch das Hinterrad habe ist es für mich auch nicht selbst erklärend.
Außerdem,weiß jemand hier jemanden der mit Express Teilen handelt?
Übers Internet bin ich bisher noch nicht fündig geworden.
Also,meine Bitte,
wer mir mit Details helfen kann bitte schreiben,
viele Grüße,
Gunni


Nach oben
 Profil  
 BeitragVerfasst: Donnerstag 19. September 2019, 20:39   

Registriert: Dienstag 18. November 2014, 21:01
Beiträge: 59
Servus Gunni,
das gleich ist Teil ist in der Nabe verschraubt, sie grifen direkt ineinander.
Schau mal in die Ebay Kiste unter der Nummer 183893154953, das ist die Vorderradnabe die du brauchst. Die Naben vorne sind bei 100er, 125er, 150er und 175er mit Halbnabe alle gleich. Gibt nur Unterschiede in den Bremsbackenbreiten, die Größeren haben 30mm die Kleineren 25mm Backenbreite, der Durchmesser ist überall 125mm. Manche haben auch 12mm Wellen andere 14mm, sind aber dann abgeflacht auf 12mm damit sie in dei Gabel passen.
Hinten ist bei der 100er die Ritzelaufnahme anders, das Ritzel ist kleiner hat nur 5 oder 7 Schrauben. Bei den anderen sind es 9.

Windhund


Nach oben
 Profil  
 BeitragVerfasst: Freitag 20. September 2019, 06:20   

Registriert: Dienstag 18. November 2014, 21:01
Beiträge: 59
Servus,
hab heute Morgen noch mal nachgeschaut: Bremsbackenbreite ist 20 u. 25mm
Ritzelaufnahme hat 5 Schrauben
Hintere Nabe ist anders als bei den anderen Halbnabenmodelle: Ritzel ist links und Bremstrommel ist Direkt in der Nabe so wie Vorne und nicht wie bei anderen mit der Ritzelaufnahme und den Mitnehmern angeflanscht.


Windhund


Nach oben
 Profil  
 BeitragVerfasst: Freitag 20. September 2019, 12:40   

Registriert: Sonntag 15. September 2019, 14:45
Beiträge: 10
Moin Windhund,
vielen Dank für deine Infos.
ich habe gestern einen alten Erstzteilkatalog erhalten und mir fiel auf
das original sachs Bremsen verbaut wurden.
Ich habe heute vormittag ein altes Hinterrad abgeholt mit der Bremshalbnabe HG 115 wie im Katalog beschrieben.
Das Ritzel wird dort direkt drauf geschraubt.
Werde die Teile gründlichst überholen,es fehlt an dem Teil der Bolzen für die Backenbetätigung und das Halteblech das
verhindert das sich die Bremse bei Betätigung durchdreht.
Werde das Blech wohl nachfertigen müssen und neu einnieten.
Dier Felge ist rostig,sieht aber gut aus.
Nun Fehlt mir noch die Vorderhalbnabe komplett von Sachs,bezeichnet mit V 100,werde nun weiter suchen.
Ich habe erst jetzt bemerkt das diese Teile von Pränafa und von Sachs hergestellt wurden,
lerne nun jeden Tag dazu.
Ganz vielen Dank nochmal das du dich um mich gekümmert hast,
ich werde hier weiter berichten wie ich meine Räder und das Motorrädchen zusammen bekomme,
viele Grüße aus dem Norden,
Gunni


Nach oben
 Profil  
 BeitragVerfasst: Mittwoch 25. September 2019, 16:19   

Registriert: Sonntag 15. September 2019, 14:45
Beiträge: 10
Moin Allerseits,
der Anfang ist gemacht.
Ich habe die erste Felge komplett entrostet und mit Rostumwandler eingestrichen.Das ganze kann nun erstmal ein paar Tage ausreagieren und trocknen.Woher ich die Reifen und die passenden Speichen,vorzugsweise aus Edelstahl,herbekomme weiß ich nun auch.
Problematisch wird das Fragment einer Hinterrad-Bremstrommelnabe HG 115,ich bin mir noch nicht sicher ob ich sie nochmal hin bekomme.
Ich glaube,das ursprünglich eine andere verbaut war (Pränafa) ,die Hinterradaufnahme mit der Verzahnung zum Radwechsel ohne Kette lösen habe ich in meinen Kartons gefunden.
Ich stelle sie hier als Bild mal ein,mit der Bitte an alle hier mir Infos zur dazu Passenden Nabe (Hersteller) geben zu können damit ich erstmal weiß wonach ich suchen muss.Vielleicht hat hier auch jemand ein Teil herum liegen,vielleicht auch mit der Bremse, zum Erwerb meinerseits um die Radex 100 wieder flott zu machen.An meinem Fragment fehlt der Gegenhalter,die Bremsbeläge mit Federn,die Welle zur Betätigung und der kleine Bremshebel zum Bowdenzug,also fast alles.
Mit viel Glück bekomme ich nächste Woche ein Vorderrad komplett,auch sehr überholungsbedürftig,aber nach so vielen Jahren nun auch nachvollziehbar,und hoffe auch dieses Teil wieder sauber hin zu bekommen.
In den nächsten Tagen wird ein Teil nach dem anderen metallisch blank geschliffen da auf einigen Teilen mehrere Lackschichten vereint sind.
Die Farbgebung macht mir noch Kopfzerbrechen,das Beige am Tank und an den Schutzblechen kann ich RALmäßig nicht zuordnen,
vielleicht weiß hier jemand die Farbnummer oder/und die Farbmischung.
Ansonsten haben alle Teile die letzten 23 Jahre gut überstanden,sie waren halt auch immer trocken und gut verpackt gelagert.
Wenn ich das Räderproblem gelöst habe brauche ich nur noch alles eins nach dem anderen überholen,nach meinem Dafürhalten fehlt sonst nichts.
Das mal Aktualisierung,
viele Grüße an alle hier,
Gunni
P.S.Auch gut,ich kann wohl kein Bild hochladen,
dann muß es so gehen.


Nach oben
 Profil  
 BeitragVerfasst: Donnerstag 26. September 2019, 21:29   
Site Admin

Registriert: Montag 11. Juli 2011, 17:38
Beiträge: 159
Servus Gunni,

das Bild darf höchstens 1MB haben. Dein Bild wird zu groß gewesen sein.

Servus
Bruno


Nach oben
 Profil  
 BeitragVerfasst: Freitag 27. September 2019, 09:56   

Registriert: Sonntag 15. September 2019, 14:45
Beiträge: 10
Moin Bruno
vielen Dank für die Info,
ich versuchs noch mal,
viele Grüße,
Gunni


Dateianhänge:
Nabe05.jpg
Nabe05.jpg [ 945.77 KiB | 172-mal betrachtet ]
Nabe04.jpg
Nabe04.jpg [ 980.53 KiB | 172-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 BeitragVerfasst: Montag 30. September 2019, 17:21   

Registriert: Sonntag 15. September 2019, 14:45
Beiträge: 10
Moin Maik,
ich habe nun doch das Glück gehabt Teile der Bremsnabe hinten/Pränafa 125 mm Durchmesser zu bekommen.
Sie werden wohl in den nächsten Tagen eintreffen.Habe nun endlich kapiert welche Teile verbaut waren,
ich habe mich von dem Studium der F&S Liste auf den verkehrten Weg bringen lassen.
Ich habe heute den Nabenträger mit dem Kettenritzel demontiert und gereinigt,
sieht bis auf das Lager ganz gut aus.
Auf dem Bild ist ein Bauteil mit Pfeilen markiert das bei mir wohl abgebrochen ist.
Am Nabenträger sind noch zwei Schrauben rechts und links vorhanden,aber diese halten nur noch zwei Blechlaschen an denen man erkennen kann das etwas abgebrochen ist.
Hast du oder jemand anders hier Kenntnis wie diese Teile heißen und welche Funktion sie erfüllen?
Bin dankbar für Infos jeder Art,
viele Grüße,
Gunni


Dateianhänge:
Dateikommentar: Das Teil worauf die Pfeile zeigen!
Bremsnabe markiert.jpg
Bremsnabe markiert.jpg [ 801.17 KiB | 128-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 BeitragVerfasst: Dienstag 1. Oktober 2019, 16:05   

Registriert: Sonntag 15. September 2019, 14:45
Beiträge: 10
Moin,
heute habe ich festgestellt das es diese kleinen Abdeckwinkel hier im Shop als Nachfertigung gibt,
habe schon nachgefragt.
Ich denke wenn ich sie montiert habe wird sich für mich wohl der Sinn ergeben.
Die Aufsteckhülsen oben auf der Federung waren in einem schlechten,weil verbeulten Zustand,
habe sie heute aus Rotguß gedreht,siehe Bild.Sie werden nicht mehr verbeulen weil ich sie im oberen Teil als Vollmaterial ausgeführt habe.
Diese werden später in Fahrzeugfarbe lackiert.
Ich werde nun,soweit meine Einzelteile ankommen,alles erstmal unbearbeitet zusammen bauen und schauen was noch fehlt,
Gruß Gunni


Dateianhänge:
IMG_2098-klein.jpg
IMG_2098-klein.jpg [ 265.42 KiB | 117-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  


Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group • Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Style originally created by Volize © 2003 • Redesigned SkyLine by MartectX © 2008 - 2010